Samstag, 25. September 2010

Bedrohte Sprachen...

Statistisch gesehen stirbt alle 2 Wochen eine Sprache. Von den rund 7000, die heute weltweit gesprochen werden, werden bis Ende des 21.Jahrhunderts nur noch 3000 übrig sein.


Besonders gefährdet sind Sprachen der Ureinwohner, so genannter indigener Völker. Wenn eine Sprache stirbt, ist das ein schlechtes Zeichen für die Situation ihrer Sprecher. Oft leiden sie unter Menschenrechtsverletzungen, werden diskriminiert, von ihrem Land verdrängt oder bedroht.

Mehr Information zum Thema hier auf der Seite der Gesellschaft für bedrohte Völker. Auch steht Der Menschenrechtsreport Nr. 63 : Bedrohte Sprachen vom März 2010 dort kostenlos zum Download zur Verfügung ! Dort kann auch nachgelesen werden, welche europäischen Sprachen aktuell bedroht sind.

An dieses Sprachthema wurde ich wieder erinnert, durch ein schönes Projekt, was europäische Sprachen verbindet und wozu auch rechtzeitig zum 26.09. dem European Day of Languages! eine Sonderedition erschien, mit Aphorismen in deutsch, englisch und französisch, sie sollen eine Brücke der Freundschaft schlagen zwischen unterschiedlichen Kulturen und Nationen. Dazu gibt es bis morgen noch hier eine Verlosung.

Kommentare:

  1. Ich finde es ganz großartig, dass du so toll über unsere Verlosungsaktion schreibst! Dafür erstmal DANKE!
    Auf meinen Reisen kam ich auch in Kontakt mit Sprachen, die langsam aussterben. Zum Beispiel die "Klick" - Sprache der Kung! - das Ausrufezeichen steht für einen Zungenschnalzer.
    Leider läßt es sich finanziell nicht machen, auch in so einer Sprache (oder z.B. Roma) unsere Bücher zu übersetzen.

    AntwortenLöschen
  2. Danke für deinen Kommentar ! Das mit dem finanziellen Aspekt kann ich gut nachvollziehen. DANKE auch dass du auf deiner Seite auf das Solarkocherprojekt hinweist !

    AntwortenLöschen